Der THW-Film

imagefilmb1301

Unwettereinsatz in Ostbevern

unwetter_waf.gif Warendorf, 09.06.2014. Gegen 23:05 Uhr, kam es aufgrund eines Unwetters zu einer Vollalarmierung der THW Ortsverbände im Kreis Warendorf. Binnen kürzester Zeit stürzten mehrere Bäume und Äste auf Fahrbahnen und Oberleitungen. Kurz nach Besetzen der Unterkunft ging es für die Kameraden des THW Ortsverbandes Warendorf/Ostbevern auch schon direkt in den Einsatz. So mussten unter anderem im Stadtgebiet Ostbevern, auf der L830 zwischen Ostbevern und dem Warendorfer Ortsteil Milte sowie auf der B51 von Ostbevern in Fahrtrichtung Telgte diverse Bäume und Äste, welche auf die Fahrbahn gestürzt oder umgeknickt waren, mittels Motorkettensäge zunächst zerkleinert und anschließend händisch oder per Seilwinde beiseite geräumt werden. Gleiches galt nach Rücksprache mit den Stadtwerken ETO für einen Baum, der auf eine Oberleitung gefallen war. Der Ortsverband Warendorf hatte insgesamt 19 Helfer im Einsatz, welche gegen 04:00 Uhr nach Beseitigung diverser Gefahrenstellen ihren Einsatz beenden konnten.

Die Kommentare sind geschlossen.